Vom Baby zum Kleinkind – Kiwis 1 Jahres Update

Kiwis1-Jahres-Update

Wow, das letzte Monatsupdate ist gefühlt schon eine halbe Ewigkeit her! Schande über mein Haupt, aber die Gründe für meine längere Pause habe ich euch ja bereits hier erklärt.

Dabei zeichnet doch gerade dieses Update einen entscheidenen Schritt: Immerhin ist Kiwi jetzt offiziell kein Baby mehr (auch, wenn wir sie immer noch so nennen 😉 ) und nun schon 15 Monate alt.

Um das Ganze hier nicht zu langweilig werden zu lassen, möchte ich dieses Update etwas anders gestalten als bisher und präsentiere euch daher:

30 Fakten über Kiwi (nach Kategorien geordnet)! Viel Spaß! 🙂

…WEITERLESEN…

Wieder offen für Anmeldungen! #Bloggerkids

BannerBloggerkids

Es geht wieder los! Der nächste offizielle Anmeldezeitraum für die Bloggerkids-Liste läuft vom 01. – 15. September, also ran an die Tasten und her mit euren Blogs!

Mittlerweile sind fast 200 Bloggerkids auf der Liste anzutreffen, mal sehen, wie viel mehr noch dazukommen werden?

Wie beim letzten Mal auch werde ich nun erst einmal Anmeldungen sammeln und hoffe, die aktualisierte Liste mit den Neuanmeldungen dann Anfang Oktober hochladen zu können.

Für alle Infos zur Anmeldung: >>>Hier entlang<<<

Direkt zur Liste: >>>Klick<<<

Ich freue mich von euch zu hören! 🙂

Merken

Merken

Merken

System Shutdown. Wenn Mama nicht mehr kann.

Error

Ich sitze im Kinderzimmer. Bewegungslos.

Meine Arme hängen schlaff herab, mein Blick ist trüb.

Vor mir spielt Kiwi mehr oder weniger gelangweilt mit irgendeinem Spielzeug, neben mir sitzt mein Mann und schweigt. Eigentlich schweigen wir alle.

Mein Kopf ist leer und auch mein Geist fühlt sich leer an. Ich bin müde. Unglaublich, unglaublich müde. Würde ich jetzt einschlafen, ich würde wohl erst in einer Woche wieder aufwachen. Mein Schlaflevel befindet sich irgendwo ganz tief in den roten Zahlen.

Kiwi gibt ein quengelndes Geräusch von sich als ihr Spielzeug nicht so will, wie sie es möchte. Ich zucke innerlich zusammen und verkrampfe mich. Tränen steigen in meine Augen. Ich kann kaum beschreiben, was ihr Quengeln in dieser Situation bei mir auslöst. Ich habe das Gefühl, es einfach nicht mehr auszuhalten. Bin unfair und gebe ihr innerlich die Schuld für meinen Zustand.

„Soll ich mir heute frei nehmen?“, fragt mein Mann, der schon im Anzug neben mir sitzt. Eigentlich wollte er schon längst losgefahren sein. …WEITERLESEN…

…und was wenn nicht?

Und-was-wenn-nicht

Besorgt schaue ich auf das Thermometer in meinen Händen. Es zeigt 39,5 Grad.

„Das Fieber ist gestiegen…“, murmle ich zu meinem Mann und bedenke die vor sich hinspielende Kiwi mit einem besorgtem Blick.

Es ist Samstag. Die Kinderärzte haben geschlossen. Gestern ging es ihr noch blendend, heute morgen war ihre Temperatur ganz leicht erhöht. Jetzt, gegen Mittag, ist sie stark angestiegen.

Die reine Temperatur an sich sagt nicht unbedingt etwas über die Schwere des Krankheitsgrades aus. Kiwi spielt zufrieden vor sich hin, wippt ab und an vergnügt mit ihrem Bein und lacht. Sie wurde vor einer Woche geimpft. Alles Faktoren, die dafür sprechen, dass eigentlich alles okay ist. Dass es okay wäre, erst einmal etwas abzuwarten.

Und dann meldet sie sich bei mir. Sie, die mir bisher so wohlbekannte Stimme, die mir mit spitzer Zunge den Satz ins Ohr flüstert, der meine innere Ruhe augenblicklich ins Wanken bringt:

Und was wenn nicht? …WEITERLESEN…

#Bloggerkids – Das erste Update ist da!

BannerBloggerkids

Ihr Lieben,

wir sind gewachsen!

Zur Bloggerkids-Liste sind noch einige tolle Anmeldungen von vielen grandiosen Blogs dazugekommen. Mittlerweile stehen genau 192 Bloggerkinder auf der Liste!

Und ich mache jetzt erst einmal Pause 😉

Der nächste Anmeldezeitraum läuft vom 01. – 15. September 2016. Solltet ihr euch schon einmal vormerken wollen, könnt ihr mir auch einfach jetzt schon eine Mail schreiben, dann verpasst ihr den Termin nicht (Seid mir nur nicht böse, wenn ich bis zur nächsten Anmeldung nicht antworten sollte. Ich sammle zunächst nur und schaue mir die Mails dann erst zum Update an).

Außerdem arbeite ich noch an einem Universalbadge, weiß aber noch nicht, wann ich damit fertig sein werde. Ich hoffe, spätestens zur nächsten Anmeldung 🙂

Und jetzt: Auf auf zur Liste! Alle Neuanmeldungen wurden der Übersicht halber mit dem Zusatz *neu* markiert.

>>>Hier geht’s zur Liste<<<

Viel Spaß beim Stöbern!

Merken

Merken

Wie Game of Thrones mich zum Veganer machte

Game-of-Thrones-Vegan

„Ein Veganer, ein Crossfitter und ein Atheist kommen in eine Bar.

Woher ich das weiß?

Sie haben es innerhalb von Sekundem jedem Anwesenden erzählt.“

Lustig oder?

Ich kenne echt nicht viele Witze, aber den habe ich immer mal wieder zum Besten gegeben. Ich fand ihn einfach so unglaublich wahr.

Veganer fand ich schon immer komisch. Und irgendwie nervig. Vegetarier, das waren die Netten. Ein wenig zu sensibel, aber tolerierbar. Aber Veganer? Die haben doch alle nen Hau… Und mit deren Kult wollte ich auch nichts zu tun haben.

Im Nachhinein irgendwie seltsam, denn tatsächlich habe ich persönlich in meinem bisherigen Leben kaum Berührungspunkte mit Veganern gehabt. Klar, in den Nachrichten oder im Netz sah man manchmal leicht bekloppt anmutende Gestalten, die sich in einem Steakhaus nach „Dog Meat“ (Hundefleich) erkundigten und danach das Restaurant mit irgendwelchen Schildern belagerten. Aber sonst?

Umso erzürnter war ich vor einigen Wochen, als so ein merkwürdiges Pärchen, das sich das „Vegan Couple“ nannte und mir damit schon mal unsympathisch war, eine meiner lieblings YouTuberinnen angriff. Ein ganzes Video lang versuchten diese beiden Leute, diese YouTuberin in sehr abfälligem und belehrendem Ton zu erklären, wieso ihre Ernährung „falsch“ sei. Wieso sie kein Recht dazu hätte, Fleisch zu konsumieren und wieso sie auch die Milch und die Eier aus ihrem Leben streichen sollte.

Mit offenem Mund saß ich vor dem Bildschirm und dachte nur eine Sache: Geht’s noch?! …WEITERLESEN…