Wochenende in Bildern vom 12./13. Dezember 2015

IMG_6091

Wie ich euch ja bereits in meinem letzten Beitrag verriet, stand an diesem Wochenende unser Umzug an – inklusive richtig fies krankem und zahnendem Baby und einer ebenfalls kranken Mama. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass insbesondere das Packen und Renovieren vorher nicht ganz einfach war (aber ehrlicherweise doch irgendwie besser funktioniert hat als gedacht). 

Da Kiwi ein leichter Schläfer ist und nun auch noch so krank und zahnend war klar, dass sie beim Umzug nicht dabei sein konnte. Viel zu laut, viel zu viel Trubel für sie, um zu schlafen. Der ursprüngliche Plan sah vor, dass meine Mutter auf sie aufpasst und ich beim Umzug mithelfe oder zumindest öfter mal vorbeifahre (meine Mutter wohnt etwa 20 Minuten von unserem neuen Haus entfernt). Aufgrund des oben genannten Problems verstärkte sich jedoch Kiwis Wille nur von Mama ins Bett gebracht zu werden enorm, weshalb das auch nicht funktionierte.

Ich fuhr also zusammen mit Kiwi, dem Kiwikater (dem wollten wir den Trubel auch ersparen) und meiner Mutter zur selbigen nach Hause und der Umzug fand ohne mich statt.

Bei meiner Mutter gab es wie immer eine kleine Spielwiese für Kiwi.

IMG_6084

Und schöne Weihnachtsdeko!

IMG_6085

Der Kiwikater fand die neue Umgebung furchtbar spannend und erkundete die ganze Wohnung.

IMG_6087

Und auch Bereiche, die er eigentlich nicht erkunden durfte! 😉

IMG_6091

Insbesondere die Fensterbänke fand er toll! Im alten zu Hause hatten wir nämlich keine 🙂

IMG_6092

IMG_6099

Es gab ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung.

IMG_6088

Kiwi war eigentlich ganz gut drauf und spielte mit ihrer Oma. Nur schlafen wollte sie nicht. Das war ein Kampf, den ich erst sehr spät gewann 😉
IMG_6096

IMG_6108

Mittlerweile kann sie sogar schon ganz alleine aus ihrer Trinklernflasche trinken. Das hab ich durch Zufall gemerkt und war ganz erstaunt!

IMG_6109

Abends sind wir dann – noch ohne den Kiwikater – zum neuen Haus gefahren. Kiwi gefällt es hier richtig gut und sie schnappte sich gleich mal ihr „Lieblingsspielzeug“ 😉

IMG_6122

Der Umzug war dann spät abends irgendwann geschafft und wir fielen alle nur müde ins Bett. Der ganze Stress der letzten Tage fiel so langsam etwas ab, aber auch die ganze Arbeit (und meine Erkältung) machten sich bemerkbar.

Am nächsten morgen gab es dann ein gemütliches Frühstück…

IMG_6124

… mit dem Blick, auf den ich mich immer gefreut hatte 🙂

IMG_6125

Leider herrscht noch immer überall Chaos!

IMG_6131

Kisten müsste ausgepackt, Bilder aufgehangen und Schränke aufgebaut werden.

IMG_6132

IMG_6134

Auch das Bild, das uns meine Mutter zu unserer Hochzeit malte und schenkte, braucht noch einen guten Platz!

IMG_6139

Nein, das ist nicht Kiwis Zimmer, sondern mein Büro! 😉 Ich hab die Farbe gesehen, sie hat mir gute Laune gemacht und ich hab mich für sie entschieden. Gute Laune braucht man schließlich beim Arbeiten (auch, wenn mich alle komisch dafür angucken! 😉 ).

IMG_6140

Das hier ist auch Kiwis Chaos-Raum 🙂

IMG_6141

Wir fuhren dann zu meiner Schwester, die einige Straßen von meiner Mutter entfernt wohnt.

IMG_6144

Dort aßen wir zu Mittag und wollten danach eigentlich den Kiwikater abholen. Der hatte sich allerdings für uns unerreichbar und dem Bett verkrochen und wir entschieden uns, ihn dann erst morgen zu holen.

IMG_6145

Danach kam noch Unterstützung in Form von meinem Schwager, Bruder, meiner Mutter und meinem Schwiegervater mit zum neuen Haus und half uns bei der Chaosbewältigung. Insbesondere der riesen Kleiderschrank wird noch ein mehrtägiges Projekt.

Abends gab’s dann wieder lecker Brei 🙂

IMG_6165

IMG_6166

Danach fiel Kiwi kaputt ins Bett und ich sitze hier im Chaos und bereite diesen Post vor, während Kiwipapa fleißig am Arbeiten ist räusper. Ich sollte vielleicht jetzt langsam mal helfen 😉

Mehr „Wochenenden in Bildern“ gibt’s wie immer bei Susanne von „Geborgen Wachsen„.

Kommentar verfassen