Unsere #12von12 im Februar 2016

Titelbild

Heute beteilige ich das erste Mal an einer Aktion, die ich schon immer auf so vielen Blogs gesehen habe und auch schon lange einmal mitmachen wollte – die Rede ist von 12 von 12!

Was das ist? Das Prinzip ist ganz einfach: Über den Tag verteilt werden Fotos gemacht, von denen man schließlich 12 auswählt und als Dokumentation des eigenen Tages online stellt. Genaueres könnt ihr auch hier nachlesen:

Ichmachmitbei12von12

Na dann legen wir mal los! 🙂

Unser Tag begann um 4:08 Uhr. Kiwis gewohnte erste Aufwachzeit, denn jetzt hat sie immer Hunger! Sie bekam also ihre Milch und Kiwipapa legte sich danach wieder mit ihr in ihre Kuschelecke. Da ich ja durch den Unfall noch immer etwas lädiert bin, hat er sich momentan Urlaub genommen.

1von12

Gegen 7.30 Uhr wurde Kiwi dann wieder wach. Wir kuschelten ein wenig bei uns im Bett…

2von12

… und frühstückten gemeinsam. Kiwi war ganz heiß auf mein Brötchen 😀

3von12

Währenddessen wurde es draußen super nebelig und ich hab mich leicht an Silent Hill erinnert gefühlt 😉

4von12

Nachdem ich mich im Bad fertig gemacht hatte, kam ich nach unten zu Kiwi und ihrem Papa ins Wohnzimmer. Und was sah ich? Der Kiwipapa hatte eine Gelegenheit gefunden, um endlich einmal seine Kabelkiste vom Umzug auszuräumen und zu sortieren. Als ich reinkam hatte Kiwi übrigens gerade eine große Plastikverpackung für SD-Karten im Mund. Groß genug zwar, dass sie nichts verschlucken konnte, aber ich fand das trotzdem nicht so witzig. Kiwipapa erwiderte allerdings nur trocken: „Kann doch nichts passieren“ 😉

5von12

Auch das Kochen übernam Kiwipapa, während Kiwi schlief. Ungewohnt für mich, sich den Tag über einfach mal auszuruhen… Trotzdem könnte man sich dran gewöhnen! 😉

6von12

Danach ging’s zum Highlight des Tages: Ich bekam meine erste professionelle Massage! Und was soll ich sagen? Sie war schmerzhafter, als ich es mir vorgestellt hätte… 😉

7von12

Kiwi und Kiwipapa holten mich anschließend ab und ich merkte schon auf der Fahrt, dass sich mein Nacken wesentlich entspannter anfühlte.

8von12

Zu Haus versuchte Kiwi ihrem blauen Stofftierwal zu fangen, den sie immer wieder – aus Versehen – von sich weg warf. Gar nicht so schlecht, dabei konnte sie ihre Fortbewegungsskills weiter ausbauen.

9von12

Kiwi machte Nachmittags noch ein kurzes Nickerchen und der Kiwikater leistete uns nun ebenfalls auf dem Schoß meines Mannes Gesellschaft.

10von12

Huch, das waren doch erst 10 Bilder? Richtig, denn die nächsten Bilder könnt ihr quasi live hier auf dem Blog mitverfolgen. Der Tag ist ja immerhin noch nicht vorbei… 😉

Heute ging’s dann ausnahmsweise mal vor dem Abendessen in die Badewanne. Die Kiwi in der Wanne lieber auf meinem Bein sitzt, als liegt, bekommt sie immer wieder einen warmen Waschlappen auf den Kopf, damit sie nicht auskühlt 😀

11von12

Anschließend gab’s Kiwis Abendbrei und sie wurde – heute mal wieder von meinem Mann – ins Bett gebracht. Wir haben danach Abendbrot gegessen, Kiwipapa war noch fleißig am Aufräumen und nun widmen wir uns unserem neuen Playstationspiel, von dem ich bisher nur kurze Ausschnitte gesehen hatte und noch gar nicht weiß, was mich erwartet. Ich bin gespannt! 🙂

12von12

Das waren unsere 12 von 12 von heute! Und jetzt wird ordentlich gespielt und gegruselt (aber nicht zu laut, Kiwi schläft! 😉 )!

—-

Weitere Bilder gibt’s bei Draußen nur Kännchen!

3 thoughts on “Unsere #12von12 im Februar 2016

  1. Ich war heute auch das erste Mal hier gucken und fand Deine Bilder zu herzig! Mein Löwenjunge und das Winterkind sind nämlich nun 6 und 3 Jahre alt, aber ich erinnere mich so gerne an diese Zeit als sie den Fussboden gerockt haben 🙂
    Und so ein Windelpopo bleibt einfach niedlich.
    Schönes Wochenende und herzliche Grüße
    Tanja

    1. Vielen Dank!
      Ja, einem Windelpopo kann wohl keiner widerstehen. Hat fast den gleichen Effekt wie kleine Babyfüßchen! 😉
      Dir ebenfalls eine schöne Woche und liebe Grüße
      Steffi

Kommentar verfassen