Unser #Familienmoment Nr. 3 „Baba!“

Logo Familienmoment

Es ist Mittwoch und damit wieder Zeit für den #Familienmoment! Tatsächlich könnte ich euch in dieser Woche glaube ich von 10 Familienmomenten erzählen, an die ich mich erinnere und die es wert wären, darüber zu schreiben. Einer allerdings sticht doch irgendwie besonders hervor. Leider jedoch gibt es dazu gar kein Bild, denn so schnell konnte ich dann doch nicht zur Kamera greifen. Aber lest selbst: 

Wir saßen im Umzugskartons-Chaos in unserem alten Haus. Meine Mutter beschäftigte sich gerade mit Kiwi, ich sortierte Unterlagen am etwas weiter entfernten Esstisch und Kiwipapa kam gerade die Treppe nach unten gelaufen. Da hörten wir Kiwi, wie sie laut und deutlich

„Baba!“

rief und dabei meinen Mann angrinste.

Völlig irritiert hielt jeder in seiner Bewegung inne und sah entgeistert zu der fröhlich grinsenden Kiwi hinüber, die sich dann wieder ihrem Spielzeug widmete.

„Papa?!“, wiederholte ich irritiert. „Hat sie gerade „Papa“ gesagt?“

„Das habe ich auch gerade gedacht“, meinte mein Mann nur, sichtlich verwirrt. Meine Mama war sich sowieso sicher und rief nur begeistert: „Oh, wie schön!“

Dazu muss man sagen, dass Kiwi gerade durch einen Schub gegangen zu sein scheint. Sie wirkt seit einigen Tagen im Gegensatz zu vorher wieder viel ausgeglichener und spielte auch wieder mehr mit ihrer Stimme. Sie hängt Silben aneinander und wiederholt diese oft einfach immer und immer wieder (eigentlich nie nur zwei Mal), macht ploppende Geräusche mit dem Mund und quietscht in allen Tonlagen. Dass sie „redet“ war also ganz normal, allerdings ohne sinnvolle Wörter zu bilden. Bis zu diesem Moment.

Mir ging zwar immer wieder durch den Kopf, dass es auch purer Zufall gewesen sein konnte, allerdings war die Situation für alle drei Personen sofort so klar gewesen, dass ich mir irgendwie doch sicher war. Mein Mann bekam übrigens sofort eine Gänsehaut und knuddelte Kiwi was das Zeug hält. Lieb, wie er eben ist, versuchte er auch gleich Kiwi dazu zu animieren jetzt doch auch „Mama“ zu sagen. Das klappte aber nicht… dafür klappte es heute! Wieder der gleiche Moment, völlig unerwartet und quasi „nebenbei“ plötzlich ein glasklares „Mama!“ als sie mich sah. Vorher hörte man mal von ihr ein „Wawa!“, was ein bisschen wie Mama klang, da war ich mir aber nie so sicher. Die „ma“-Silbe hatte ich vorher auch noch nie bei ihr gehört. Ihr könnt euch vorstellen, wie verdutzt ich war!

„Baba“ sagt sie seit diesem ersten Moment regelmäßig, wenn sie ihren Papa sieht. Bei dem glasklaren „Mama“ ist es bisher nur ein Mal geblieben.

Insbesondere dieser erste Moment in dem sie das erste Mal ein richtiges „Wort“ von sich gegeben hat, jagt mir immer noch einen glücklichen Schauer über den Rücken. War sie nicht gerade noch ein furchtbar zerbrechliches, kleinen Wesen, das nicht einmal seinen Kopf selbst halten konnte? Und jetzt fängt sie plötzlich an zu reden? Mit uns auch sprachlich zu kommunizieren? Ich bin immer noch etwas fassungslos darüber und gleichzeitig unglaublich froh.

Und wisst ihr, was ich fast noch schöner finde? Dass ihr erstes Wort eben nicht „Mama“, sondern „Papa“ war. Ich weiß, wie wichtig ich für sie bin und wie lieb sie mich hat, denn wenn nichts mehr geht, geht immer noch Mama. Bei Mama ist alles wieder gut. Bei Mama beruhigt sie sich immer. Bei Mama strahlt sie bis über beide Ohren, wenn sie sie sieht. Mama kann sie stillen und bei Mama war sie im Bauch. So Vieles in ihrem Leben dreht sich um mich, dass ich fürchtete, dass mein Mann sich manchmal irgendwie „ausgeschlossen“ vorkommen könnte.

Dass ihr „erstes Wort“ nun gerade Papa war, finde ich deswegen einfach ganz besonders schön 🙂

Mehr #Familienmomente findet ihr wie immer bei Küstenkids unterwegs!

4 thoughts on “Unser #Familienmoment Nr. 3 „Baba!“

  1. Ach, da geht mir richtig das Herz auf, wenn ich das so lese! Das ist wirklich ein ganz besonderer Moment, den Du da beschreibst. Und wie schön, dass Du Dich auch so über „Papa“ freust!

    Viele liebe Grüße und auf noch viele schöne #Familienmomente

    Deine Küstenmami

  2. Ohja, das war richtig schön zu lesen 🙂 Da geht einem richtig das Herz auf, so glücklich machen einen die ersten Worte. So lang erwartet und immer doch sehr unerwartet, wenn es dann losgeht <3 Hach, ich bin hier auch sehr happy. Ich liebe immer noch jeden Moment, indem ich ein neues Wort von meiner Kleinen hören *Dahinschmelz*. Bei dir konnte ich das auch so richtig rauslesen. Voll schön!

Kommentar verfassen