Und plötzlich fängt sie an zu sprechen… (#Familienmoment)

IMG_6801

Unser heutiger #Familienmoment ist ganz kurz und handelt von einer Situation, die mich wirklich hat staunen lassen. Hatte ich vor kurzem in Kiwis letzten monatlichen Update darüber berichtet, wie gezielt Kiwi mittlerweile die Worte „Mama“ und „Papa“ benutzt? Wie sich zeigt, sollte das noch längst nicht alles gewesen sein…

Logo FamilienmomentVor einigen Tagen stand ich mit Kiwi auf dem Arm mit dem Rücken zum Fenster im Wohn-/Essbereich. Ich weiß gar nicht mehr, was ich gerade tat – ich glaube, ich wolltedem Kiwikater die Tür zur Speisekammer aufmachen – da lehnte sich Kiwi plötzlich leicht zurück. Ihre Augen wurden groß und ihr Mund stand vor Faszination weit offen. Ich grinste bei dem Anblick und wollte mich gerade umsehen, was sie da so hypnotisiert betrachtete, da stieß sie plötzlich ein erfurchtsvolles: „Da!“ aus.

Ich blinzelte verwirrt und sah mich dann um.

Von unserem Fenster aus hat man einen weiten Blick über ein Maisfeld und direkt hinter diesem Feld befindet sich in einiger Entfernung eine Bahnstrecke. Etwa ein Mal pro Stunde spielt sich dort das gleiche Spiel ab:

Der erste Zug kommt und hält auf dem Teil der Strecke, die wir sehen können, an. Er wartet dann solange, bis der zweite Zug, der aus der anderen Richtung kommt, an ihm vorbeigefahren ist und setzt sich dann wieder in Bewegung.

Dieses „Spektakel“ haben wir uns natürlich schon entliche Male gemeinsam mit Kiwi angesehen und ich konnte es schon des Öfteren an Kiwis Blick erkennen, wenn sie einen der Züge entdeckte. Noch nie jedoch hatte sie sich dazu in irgendeiner Form sprachlich geäußert. Bis zu diesem Moment.

Tatsächlich, so wurde es mir erst jetzt klar, reagierte ich eigentlich immer gleich, wenn ich bei Kiwis Anwesenheit einen der Züge (oder etwas anderes Spannendes) entdeckte:

Da! Guck mal! Ein Zug(/ein Vogel/ein Auto…)!“

Kiwi hatte sich dieses „Da!“ also tatsächlich gemerkt, nun von selbst angewendet und mich damit auf etwas aufmerksam gemacht. Ich war völlig baff.

Diese Situation ist nun schon einige Tage her und hat sich seitdem noch weitere Male wiederholt. Doch damit nicht genug. Kiwi beginnt nun auch gezielt damit, Wörter nachzusprechen. Das klappt bei einigen Dingen schon richtig gut („Kette“ oder jetzt auch „Oma“ zum Beispiel), bei anderen sind es nur bestimmte Silben oder Laute, die sie wiederholt. Beliebt ist mittlerweile außerdem das Wort „Nein“, das sie nun, seit sie robben kann, manchmal von mir zu hören bekommt.

So habe ich sie gestern beobachten können, wie sie zu einer der (gesicherten) Steckdosen robbte, diese nachdenklich betrachtete und dann ein leises „Nein…“ ausstieß. Denn auch wenn die Steckdosen kindersicher sind, möchte ich nicht, dass sie an diesen herumspielt und versuche ihr das gerade durch dieses „Nein“ beizubringen. Dass sie sich das Wort in diesem Zusammenhang aber einprägt und jetzt auch selbst benutzt, macht mich selbst ziemlich sprachlos.

Und das Mami-Herz natürlich auch unglaublich stolz! 🙂

Und ganz ehrlich? Ich kriege Gänsehaut, wenn ich darüber nachdenke wie es sein wird, mit Kiwi richtige Gespräche führen zu können. Wahrscheinlich wird aus ihr irgendwann mal einen richtige Quasselstrippe! 😀

—-

Lust auf noch mehr #Familienmomente? Dann springt doch kurz mal zur lieben Küstemami rüber!

 

 

 

8 thoughts on “Und plötzlich fängt sie an zu sprechen… (#Familienmoment)

  1. Sie spricht – Wahnsinn! Und gleich so viel! Ich freue mich für Euch und kann gut verstehen, dass Du stolz auf Deine Kiwi bist 🙂 Hihi, und bald müsst Ihr aufpassen, was Ihr sagt…
    Liebe Grüße, Küstenmami

  2. Wow, großartig, das muss ein toller Moment gewesen sein!

    Der kleine Kringel sagt auch „Mama“ und „Papa“, hat aber erstmal mehr Energie in die Bewegung gesteckt: Krabbeln, Hinsetzen, Hinstellen und die ersten seitlichen Schritte waren ihm wichtiger. So hat jedes Kind seine Prioritäten und ich bin gespannt auf die ersten richtigen Worte.

    1. Ich auch! Damit hatte ich noch gar nicht gerechnet.

      Nein, mit dem Finger zeigt sie noch nicht drauf. Mittlerweile versteht sie aber, wenn ich auf etwas zeige. Da hat sie vorher einfach nur meinen Finger angestarrt 😉

Kommentar verfassen