Nominierung zum Liebster-Award

Liebster Award

Schande über mein Haupt! Denn es ist nun schon wirklich lange her, dass mich die liebe Katrin von Alltagsglück mit Zuckerguss für den Liebster-Award nominiert hat. Ich habe mich wirklich sehr über diese Nominierung gefreut und bin doch irgendwie nie zur Beantwortung ihrer Fragen gekommen. Das soll sich aber jetzt ändern! 

Aber erst einmal: Vielen Dank liebe Katrin für deine Nominierung und noch einmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Katrin steckt gerade in einer wahnsinnig spannenden Zeit, also schaut mal bei ihr vorbei!

Nun kommen wir zu den Fragen, die sie für mich vorbereitet hat:

 

Wieso bloggst du?

Ich war schon immer jemand, der gerne geschrieben hat und sehr viel Spaß daran hatte. Nach der Geburt von Kiwi überkam mich der Drang zum Schreiben so stark, dass ich mir zunächst nur ein Notizbuch für mich selbst und schließlich diesen Blog „anschaffte“. Ich lese außerdem selbst immer sehr gerne Blogs von anderen Müttern und wollte meine Erfahrungen einfach mit anderen teilen.

Wie startest du morgens gerne in den Tag?

Früher fiel es mir immer wahnsinnig schwer, mich morgens aus dem Bett zu quälen – ich war schon immer eher ein Langschläfer. Mittlerweile aber geht es viel leichter, wenn man mit dem fröhlichen Gebrabbel von Kiwi neben sich aufwacht und ich mir mein „Morgen-Lächeln“ bei ihr abhole. Wenn sie mich oder Kiwipapa nach dem Aufwachen sieht, breitet sich jedes Mal ein so strahlendes Lächeln auf ihrem Gesicht aus, dass auch anstrengende Nächte schnell wieder vergessen sind. Dann bekommt man richtig gute Laune 🙂 . Danach ziehe ich Kiwi an und gehe gemeinsam mit ihr hinunter in das Wohnzimmer. Da ist Kiwi meist so nett, sich einige Zeit selbst unter ihrem Mobile zu beschäftigen und mich frühstücken zu lassen. Dann beginnen wir mit unserer hochintellektuellen morgendlichen Konversation, die sich aus „Auuuuu“s, „Krrrrr“s und „Waaaaaa“s zusammensetzt 😉

Bist du eher Stadt- oder Landmensch?

Ich würde sagen ein Gemisch aus beidem. Ich bin in einer Kleinstadt auf dem Land aufgewachsen und habe meine Kindheit dort sehr genossen. Zum Studium bin ich dann in eine (eher kleine) Großstadt gezogen und genieße es hier immer noch sehr. Momentan leben wir direkt am Stadtrand – auf der einen Seite Wiesen, Felder und Reiterhöfe, auf der anderen Seite die Infrastruktur der Stadt. Eigentlich perfekt. Wenn ich wählen  müsste, würde ich mich aber immer eher für das Land entscheiden. Ich brauche einfach Natur um mich herum 🙂

Was tust du, um mal abzuschalten?

Bloggen 😉 Aber daneben mache ich zum Beispiel furchtbar gerne Zumba! Ich habe schon immer gerne getanzt und kann dabei wunderbar relaxen. Im Moment bin ich allerdings noch etwas vorsichtiger und versuche, es nicht zu übertreiben. Außerdem lese ich sehr gerne, manchmal zeichne ich auch. Vor Kiwi sind Kiwipapa und ich auch sehr gerne Klettern und Wandern gegangen, aber das muss im Moment ein wenig hintenan stehen.

An welchen Moment aus deiner Kindheit denkst du noch heute oft zurück?

Oh da gibt es einige. Jetzt, wo Kiwi da ist, denke ich oft daran, wie wir in Kinderhorden durch die Siedlung gezogen sind und Wasserschlachten im Sommer veranstaltet haben und hoffe, dass sie auch so etwas erleben wird. Oder aber ich denke an meinen Zauberbaum! 🙂 Dieser Baum war einfach klasse. Er hatte einen superdicken Stamm und stand bei uns direkt vor dem Haus. Ich habe ihn irgendwann Zauberbaum getauft, weil ich mit meinen Freunden immer spielte, dass uns dieser Baum in eine andere Welt zaubert. Dafür musste man seine Hand an den Stamm halten und einen bestimmten Spruch aufsagen (an den ich mich leider nicht mehr erinnere… Er begann mit „Zauberbaum, Zauberbaum…“ mehr weiß ich leider nicht mehr). Dann wünschte man sich in eine andere Welt (vorzugsweise eine aus einer Serie wie den Turtles oder Sailer Moon 😉 ). Leider wurde der Baum vor einigen Jahren gefällt – und ich hätte mich am liebsten zu seiner Rettung an ihn gekettet!

Bist du eher ein Morgenmensch oder eine Nachteule?

Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich sagen, eher Morgenmensch. Da ist es einfach schön hell, man ist noch einigermaßen ausgeschlafen und ich bin einfach motivierter. Allerdings brauche ich dazu dringend meinen Kaffee 😉

An welchem Ort bei dir zu Hause bist du am liebsten?

In Kiwis Zimmer! Ich weiß gar nicht wieso, aber ich liebe dieses Zimmer einfach. Es ist so schön freundlich und hell. Kiwi scheint ihr Zimmer auch besonders gerne zu mögen – zumindest bekommt sie da meist gute Laune. Schade eigentlich, dass wir uns dort momentan eigentlich nur zum Wickeln aufhalten, denn noch schläft sie ja bei uns im Schlafzimmer.

Mit wem solltest du unbedingt mal wieder einen schönen Abend verbringen?

Ganz ehrlich? Mit meinem Mann 😉 Früher haben wir es uns oft abends total gemütlich gemacht, sind ins Kino gegangen oder haben einfach noch einen abendlichen Spaziergang im Wald unternommen. Mit Kiwi kommt das mittlerweile oft zu kurz. Auch wenn die kleine Maus heute sich schon wieder entschieden hat um 18 Uhr einzuschlafen, nutzt man die Zeit dann doch irgendwie oft, um Dinge zu erledigen, zu denen man bisher noch nicht gekommen ist. Wir bräuchten eigentlich dringend mal wieder einen Paarabend 🙂

Was machst du gerne, wenn du nicht gerade bloggst?

Kleidung für Kiwi kaufen! 😉

Es ist wirklich schlimm, aber ich liebe es, nach Klamotten für sie zu stöbern. Außerdem hat mich Kiwipapa tatsächlich dazu gebracht „Hearthstone“ zu spielen. Ich hätte nie gedacht, dass ich damit mal anfange. Aber es macht total viel Spaß 😉 Und hey – an die Leute, die das Spiel kennen – mit meinem Druiden bin ich gerade auf Rank 13. Ganz schön gut, oder? 😉

Wo siehst du deine größte Stärke?

Ich bin ein sehr geduldiger Mensch, das kommt mir gerade jetzt oft zugute. Außerdem würde ich mich als sehr ehrlichen Menschen bezeichnen, was das Leben irgendwie einfacher macht, wie ich finde.

Wofür bist du in deinem Leben besonders dankbar?

Oh, da gibt es so Vieles! Ich bin wahnsinnig dankbar für meine tolle Familie, meinen liebevollen Ehemann, meinen süßen Kiwikater und zu guter Letzt bin ich furchtbar dankbar darüber, dass Kiwi jetzt bei uns ist und sie mir jeden Tag mein Morgenlächeln schenken kann 🙂

Nun aber zu meinen Nominierungen und den Regeln:

Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke ihn in deinem Beitrag. Füge den “Liebster-Blog-Award”-Button in deinen Post ein und beantworte die dir gestellten Fragen. Nominiere anschließend weitere neue Blogger und stelle ihnen elf neue Fragen.

Für meine Nominierungen habe ich mir ein paar wirklich schöne Blogs rausgesucht, die ich in letzter Zeit für mich entdeckt habe:

Anna auf Neverlookedsobeautiful

Natalie auf BilderbuchBaby

Petra auf Papier und Tintenwelten – Für Klein und Groß

Und hier meine Fragen an euch:

  1. Was ist für dich das Schönste am Bloggen?
  2. Wann kam dir der Gedanke, mit dem Bloggen zu beginnen?
  3. Was ist dein liebstes Fortbewegungsmittel?
  4. An welches Kinderbuch aus deiner eigenen Kindheit erinnerst du dich besonders gerne?
  5. Hast du einen Lieblingsfilm oder eine Lieblingsserie?
  6. Welchen Feiertag magst du besonders?
  7. Hast du ein großes Lebensziel, das du noch erreichen möchtest?
  8. Welche deiner Träume hast du bereits verwirklichen können?
  9. Bist du eher der Hunde- oder Katzenliebhaber?
  10. Welches Land würdest du lieber besuchen: Amerika oder Japan?
  11. Was war der schönste Moment in den letzten Wochen für dich?

 

Hier nochmal die Regeln:

Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke ihn in deinem Beitrag. Füge den “Liebster-Blog-Award”-Button in deinen Post ein und beantworte die dir gestellten Fragen. Nominiere anschließend weitere neue Blogger und stelle ihnen elf neue Fragen.

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht! 🙂

7 thoughts on “Nominierung zum Liebster-Award

  1. Danke für deine Nominierung! Hab mich sehr gefreut. Werde mich sobald wie möglich ranmachen 🙂
    Es war auch sehr interessant deine Antworten zu lesen.
    Süß, der Teil über den Zauberbaum. Einfach toll, wieviel Phantasie man als Kind hat.
    Witzig finde ich auch, dass du „Hearthstone“ spielst. Das spielt mein Mann auch und er meint auch öfter, ich soll das mal ausprobieren 😉 Mal schauen. Ich werde ihn mal fragen, was er zu Level 13 Druide sagt ;P
    Kleidung für meine Kleine kaufen ist auch eines meiner liebsten Hobbies im Moment und Zumba hab ich früher auch gern getanzt. Nur momentan leider keine Zeit dazu. Jaja, früher hat der „Innere Schweinehund“ einen öfter abgehalten, heute sind`s die lieben Kleinen 😉

    1. Das mit Hearthstone ist ja witzig! (Bin mittlerweile übrigens schon auf 12, hehe 😉 ).
      Hast du noch nen Tipp für süße Kinderklamotten? Ich bin immer auf der Suche 🙂

  2. So eine Art Zauberbaum hatten wir auch! Unser Baum war auch schon uralt und hatte in der Mitte ein großes Loch, das man ganz wunderbar als Geheimversteck benutzen konnte Das absolute Highlight war, dass die Katze unserer Nachbarn in unserm Geheimversteck ihren Nachwuchs bekommen hat

  3. Ganz lieben Dank für die Nominierung! Ich habe das ganz zufällig hier gelesen und mich total darüber gefreut 🙂 Gut, dass ich regelmäßig bei dir hier vorbeischaue 🙂 Ich werde versuchen, die Fragen alsbald zu beantworten! Ganz lieben Gruß, Anna

    1. Das freut mich, ich bin schon gespannt auf deine Antworten!
      Die Nominierung findest du übrigens auch auf deiner „Über mich“ Seite. Ich wusste nicht so genau, wo ich die posten soll 🙂

Kommentar verfassen