Kiwis Einschlaftipps – #5

IMG_5072

 

 

Warum ich das Autofahren so gerne hab? Ja, das ist eine gute Frage. Ich glaube es liegt am Schaukeln. Und an der halb sitzenden, halb liegenden Position im Auto. Und an der schönen, beruhigenden Musik, die Mama und Papa manchmal dabei anmachen. Außerdem kann ich aus dem Fenster gucken oder in den Spiegel vor mir, dann seh ich Papa. Ja, ich glaube, das sind so die Gründe.

Das alles hat sich Mama mittlerweile zunutze gemacht, wenn ich müde bin und sie mir beim Einschlafen helfen möchte. Damit sie nicht tatsächlich mit mir im Auto durch die Gegend fahren muss, hat sie sich einen kleinen Trick einfallen lassen. Sie setzt sich mit mir auf das Sofa und nimmt mich auf ihren Schoß. Mit meinem Rücken lehne ich gegen ihren Bauch und sie lehnt sich dann ein wenig zurück, so dass ich die gleiche Position wie im Maxi Cosi einnehme. Dann fängt sie gemeiner Weise an, leicht hin und her zu schaukeln, da werde ich schon immer ziemlich schläfrig. Außerdem legt sie dann noch ihr Handy neben uns beide und macht immer die selbe, beruhigende Musik an. Fast so schön wie Autofahren! Tatsächlich gibt es in ihrer Musikliste auch ein Lied, bei dem ich meistens eingeschlafen bin, wenn es anfängt. Der Vorteil gegenüber dem tatsächlichen Autofahren ist, dass ich direkt bei Mama sein kann (und Mama bei mir 😉 ) und sie mir dann oft auch noch meinen Bauch streichelt (der tut nämlich in letzter Zeit öfter mal weh).Wenn ich dann aus meinem Schlummer erwache, befinde ich mich meist im Kinderwagen. Manchmal liege ich aber auch immer noch auf Mama, allerdings dann in einer tatsächlich liegenden Position, weil sich Mama selbst hingelegt hat.

Verratet es nicht Mama, aber irgendwie mag ich diese Art einzuschlafen ziemlich gerne.  Und sie klappt beim richtigen Timing eigentlich fast immer! 🙂

Kommentar verfassen