Eine Wickeltasche, die nicht wie eine Wickeltasche aussieht

Wickeltasche

In der Schwangerschaft beschäftigte mich irgendwann das Thema, dem sich alle werdenden Mütter stellen müssen: Welche Wickeltasche wollte ich kaufen? Die Frage klingt zunächst einmal irgendwie banal und ich machte mir anfänglich auch gar keine allzu großen Gedanken darüber. „Einigermaßen groß und einigermaßen schön“ waren meine Ansprüche. Immerhin handelte es sich „nur“ um eine Tasche, in der Windeln und Co. verstaut werden sollten.

Ich surfte also ein wenig im Internet und bestellte irgendein günstiges Modell, mit dem ich leben konnte. Nicht allzu bunt, groß und praktisch. Schick war etwas anderes, aber das musste sie in meinen Augen ja auch gar nicht sein.

Die Tasche kam, wurde von mir kurz beäugt und dann Kiwimamas Mama mit den unenthusiastischen Worten „Glaubst du, die ist groß genug?“ gezeigt. Kiwimamas Mama nickte nur. Thema abgehakt.

Bis ich mir irgendwann weitere Gedanken machte. Ich würde diese Tasche in Zukunft ständig mit mir herumschleppen, sie würde also quasi zu meiner Handtasche werden. Im Grunde also zu einem modischen Accessoire. Bei dem Gedanken beäugte ich die Tasche, die ich mir normalerweise niemals als „Handtasche“ ausgesucht hätte, ein wenig kritischer. Es musste doch sicherlich auch Taschen geben, denen das Wort „WICKELTASCHE“ nicht quasi schon in großen Lettern auf den Stoff genäht war. 

Und so schaute ich einige dieser schönen „What’s in my diaper bag?“-Videos auf YouTube, um mich mal ein wenig inspirieren zu lassen. Und schließlich landete ich bei meiner Lieblings-YouTuberin Anna Sacconejoly. Und hier verliebte ich mich – in meine neue Wickeltasche!

Wickeltasche2

Es handelt sich um das Modell Elizabeth von der Marke „Storksak“. Ich liebe diese Tasche einfach, weil man ihr nicht ansieht, dass es eine Wickeltasche ist. Ich finde sie sehr schick und trotzdem bietet sie genug Platz, um sämtliche Windeln, Wechselklamotten, Pflegeprodukte und Spielzeuge zu verstauen. Sie lässt sich angenehm tragen und fühlt sich durch das Leder einfach wahnsinnig gut an. Es gibt zwei Außenfächer und zehn Innenfächer, um z.B. Schlüssel, Handy und Co. aufzubewahren.

Wickeltasche3

IMG_5429

IMG_5430

Das Innenfutter kann bei Bedarf ausgewischt werden. Außerdem gibt es zusätzlich noch eine Wickelunterlage, ein herausnehmbares Kosmetiktäschchen und einen kleinen Flaschenaufbewahrungsbeutel. Gepackt sieht das Ganze dann so aus:

Wickeltasche6

Ich habe die Tasche auch schon in der Schwangerschaft als „normale“ Handtasche benutzt und werde sie auch weitertragen, wenn Kiwi nicht mehr so viel „Equipment“ um sich haben muss. Das ist auch der Grund, warum ich dazu bereit war, diesen doch recht stolzen Preis für die Tasche zu bezahlen (natürlich musste Kiwipapa erst einmal überzeugt werden 😉 ). Weil ich diesen Kauf aber keineswegs bereue und glücklich darüber bin, sie gefunden zu haben, wollte ich diesen kleinen Tipp gerne an euch weitergeben.

5 thoughts on “Eine Wickeltasche, die nicht wie eine Wickeltasche aussieht

  1. Bei Kind 1 habe ich tatsächlich ganz normal meine alte Tasche weiter genutzt und hatte im Kinderwagen immer ein Kosmetikbeutelchen mit Windeln und anderen Zeugs ^^ Hat eigentlich auch prima geklappt. Nun habe ich durch Zufall bei DM eine echt schicke Tasche gesehen…ob ich bei Kind 2 nun doch schwach werde?

  2. Ich hatte leider keine Tasche zur Verfügung, die groß und robust genug gewesen wäre, um als Wickeltasche herzuhalten, ansonsten wäre das natürlich auch eine Möglichkeit gewesen 🙂 Wenn dir die Tasche gefällt, dann nur zu! Man darf sich auch mal was gönnen! 😉

  3. Der Beitrag hätte auch von mir sein können 😉 Anfangs war ich auch total pragmatisch, was die Wickeltasche anging. Naja, muss halt groß sein. Also hab ich ne ziemlich lange Zeit tatsächlich eine grasgrüne Picknick-Tasche benutzt. Die hatte ich zufällig noch rumstehen und die hatte gefühlte 1000 Fächer inkl. Feuchtfach. Aber hässlich war sie … Und irgendwann hatte ich es satt, denn man schleppt die ja wirklich immer mit sich rum. Ich habe nun eine, die deiner vom Stil her sehr ähnlich ist. War auch nicht ganz billig, aber ich bin happy und kann sie sogar mit zur Arbeit nehmen ohne, dass ich direkt nach „Muddi on Tour“ aussehe 😉

Kommentar verfassen