Das Haushalts-Gen (inkl. Werbung)

Haushalt

 

Erinnert ihr euch noch an die Zwiegel? Die kleinen, leider imaginären, Wesen, die die ganze Arbeit für einen erledigen?

Wie gerne würde ich die kleinen Kreaturen jetzt gerne hierher beordern! Denn einer der Gründe, warum der letzte Beitrag schon einige Tage her ist, war eine wahre Haushaltsschlacht! Warum wir diese führen mussten, werdet ihr am 01.12.2015 erfahren. Aber soviel erstmal vorweg: Wir mussten aufräumen. Wir mussten putzen. Wir mussten einfach alles in Möbelkatalog-Zustand bringen. Da Kiwi gerade außerdem ein wenig kränkelte, war es uns wichtig, uns auch den Ecken und Stellen zu widmen, die man vielleicht sonst ein wenig außer Acht lässt, die allerdings oft von besonders vielen Bakterien besiedelt sind. Geholfen hat dabei auch eine schöne Übersichtsgrafik, die mir von netzshopping.de zugesendet wurde. Die ganze Grafik gibt’s hier: Die schmutzigsten Orte in der Wohnung.

Besonders interessant fand ich den Tipp, Schwämme in der Mikrowelle zu reinigen, denn ich tendiere immer dazu, irgendwann einfach neue zu kaufen.

Mit Baby ist bei mir nicht nur das Haushalts-, sondern auch das Bakterien-Gen erwacht. Noch nie im Leben habe ich mir so oft die Hände gewaschen, wie ich es seit Kiwis Geburt tue. Zu viel Hygiene sollte natürlich auch nicht sein, aber irgendwo möchte man so ein kleines Würmchen ja doch vor allem bewahren 😉

Nur bei den Katzenhaaren bin ich mittlerweile ein wenig entspannter. Da Kiwipapa mal unter einer Katzenhaarallergie litt, die sich seit dem Auftauchen des Kiwikaters in unserer alten Wohnung jedoch in Luft aufgelöst hat (er war ein Streuner und wir versorgten ihn eine Zeit lang, bevor wir merkten, dass Kiwipapas Allergie verschwunden war und wir ihn bei uns aufnehmen konnten), hatte ich ein wenig Bedenken, dass Kiwi vielleicht allergisch darauf reagieren könnte. Aber Pustekuchen, alles in bester Ordnung! Die Fusselrolle darf jetzt auch mal Pause machen und Katzenhaare an Kiwis Fingern lösen bei mir auch keine Mini-Panikattacke mehr aus 😉

Dennoch fällt es mir irgendwo schwer, die richtige Balance zwischen übertriebener und zu geringer Hygiene zu finden, wenn es um Kiwi geht. Vermutlich lockert sich meine Einstellung aber wohl spätestens, wenn Kiwi durch das Haus krabbelt und fröhlich damit beginnt, alles in den Mund zu stecken, was ihr dabei über den Weg läuft! 😉

——————————————————————————————————————–

Mit freundlicher Unterstützung von netzshopping.de

2 thoughts on “Das Haushalts-Gen (inkl. Werbung)

Kommentar verfassen